direkt zur Navigation | direkt zum Inhalt

Mein Spezialgebiet: Externe Personalkommunikation.

Die Kommunikation mit (potenziellen) Bewerbern ist mein Spezialgebiet. Mein Arbeitsbereich wächst stetig, denn durch Social Media gestaltet sich diese Kommunikation zunehmend komplexer. Mit Mobile Recruitung stehen den Unternehmen weitere Veränderungen ins Haus. Der Faktor „Reaktionsschnelligkeit“ wird eine noch größere Bedeutung erhalten als jetzt schon.

Die Kommunikation mit Bewerbern denke und plane ich integriert und crossmedial, die verfügbaren Kommunikationskanäle werden verzahnt genutzt. Dabei versuche ich stets, die passenden Botschaften über den passenden Kanal bei Ihren Zielgruppen zu platzieren. So kann ich die Anforderungen der Bewerber erfüllen, die „Candidate Experience“ positiv gestalten und die Arbeitgebermarke/Employer Brand unterstützen, ohne kommunikative Brüche zu erzeugen.

„Klassische“ HR-Pressearbeit, oft auch als Employer PR oder HR-PR bezeichnet, ist ein von mir mit dieser Zielrichtung genutztes Instrument. Sie ist zwar ausgesprochen wirksam, kann aber angesichts der vielen kommunikativen Touchpoints zwischen Unternehmen und Bewerbern nur ein Bestandteil eines umfassenderen Kommunikationsansatzes sein. Ein enges Zusammenspiel von HR und PR halte ich als PR-Experte mit ausgeprägter HR-Expertise für wichtig, um die Arbeitgebermarke wirksam zur Geltung kommen zu lassen.

Was die Kommunikation mit Zielrichtung „Innenbereich“ im Unternehmen angeht, so kann ich bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite stehen, die „Innenseite“ des Unternehmens ist aber nicht mein Spezialgebiet.

Bereich Employer PR / HR-PR:

  • Erstellen eines HR-PR-Konzeptes: Ziele, Zielgruppen, Positionierung, Botschaften, Umsetzung
  • Themenfindung für Veröffentlichungen, Entwickeln von Stories
  • Erstellen eines Jahresthemenplans
  • Verfassen von HR-Pressemitteilungen, Porträts, Firmenprofile etc.
  • Auswahl der für Sie wichtigen Medien, dies muss nicht nur die HR-Presse oder Wirtschaftspresse sein, Erstellen von spezifischen Medienverteilern.
  • Kontakten der Medien, „Verkaufen“ von Stories
  • Planen und Vermitteln von Medienkooperationen
  • Online-HR-PR
  • Beratung zu Prozessen im Unternehmen / Workflows
  • HR-Medientrainings

Bereich Personalmarketing / Recruiting:

Konzeption und Planung:

  • Ziele, Statusanalyse / Benchmarking / Leistungen und Werte des Unternehmens
  • Zielgruppen (Erreichbarkeit, Kerntreiber für die Arbeitgeberwahl bei spezifischen Zielgruppen, Informationsverhalten, bevorzugte Kommunikationskanäle)
  • Positionierung, Botschaften
  • Auswahl der Kommunikationskanäle (online, wie Social Media, Karrierewebsite, Mobile Recruiting und offline, wie Printmedien, Messeauftritte) und Verzahnung unterschiedlicher Kommunikationskanäle
  • Auswahl passender Recruiting-Kanäle
  • Definition der Bild– und Wortsprache
  • Definition der zielgruppengerechten Ansprache potenzieller Bewerber in Stellenanzeigen, auf Karrierewebsites, Jobbörsen, Sozialen Netzwerken, in Wort und Bild
  • Themenpläne / Stories
  • Vorschläge für weitere sinnvolle Aktionsfelder im Rahmen einer Personalmarketing/Recruiting-Kampagne (Kooperation mit Schulen, Universitäten, Kitas, Ausbildungsinitiativen, regionale Kooperationen)

Umsetzung:

  • Unterstützung beim Aufbau von Online-Präsenzen,wie Karrierewebseiten, Social Media-Auftritte, Corporate Blogs etc., Themenfindung / Texten, Gestaltungs- und Umsetzungsvorschläge
  • Erstellen zielgruppengerechter Texte, die sowohl die Kerntreiber für die Arbeitgeberwahl bedienen als auch die Werte und Leistungen eines Unternehmens hervorheben.
  • Unterstützung beim Aufbau der Personalkommunikation im Unternehmen, in Koordination mit HR und PR
  • HR-PR / Employer PR, wie oben beschrieben

Sonderfall Mobile Recruiting:

  • Trends, Modellprojekte
  • mobil optimierter Arbeitgeberauftritt im Web

Bereich Employer Branding:

Personalmarketing, Recruiting, Employer PR sowie weitere Maßnahmen der Personalkommunikation (intern und extern), Talentmanagement, Unternehmenskommunikation, Image und Marken des Unternehmens, die berühmte Unternehmenskultur/ sowie Werte und Führung spielen hier eine Rolle (siehe Grafik). Aber auch Prinzipien des Brandings, der Namen Employer Branding sagt es, sollten Beachtung finden.

In diesem reichlich komplexen Gefüge begleite ich Sie gerne bei der Planung und Umsetzung als Berater und als wohlwollend-kritischer Beobachter, der qualifiziert Feedback gibt und immer wieder Impulse in das unternehmensinterne Geschehen hineingibt.

 

Folgen Sie mir auf Facebook & Twitter